Fortmann financesecure
Makler für
Kreditversicherung
und Factoring
Ludgerusring 17
46342 Velen

Telefon (0 28 63) 76 15-0
Telefax (0 28 63) 76 15-20
info[at]financesecure[.]de
www.financesecure.de

Donnerstag, 16. August 2018

Großbritannien

Wirtschaftliche Lage

Die Auswirkungen der Brexit-Entscheidung sind uneindeutig. 2016 erzielte Großbritannien ein Wirtschaftswachstum von 1,8%. Die Wachstumsprognose der britischen Regierung wurde in dem Haushaltsplan von November 2017 von den ursprünglich für 2017 erwarteten 2,2% auf 1,5% korrigiert. Steigende Inflation (3% im Oktober) durch ein geschwächtes Pfund Sterling führte zuletzt zu sinkenden Realeinkommen. Hintergrund ist die unsichere Zukunft im Hinblick auf den Brexit. Derzeit investieren Unternehmen zurückhaltender und  auch der Konsum ist gesunken.  Die Regierung will den Folgen der Brexit-Entscheidung u. a. mit Infrastrukturprojekten, gelockertem Sparkurs und Investitionen in Forschung, Entwicklung und Zukunftsindustrien begegnen. Sie erwägt Maßnahmen zur Förderung der Attraktivität des Standortes Vereinigtes Königreich für in- und ausländische Investoren, darunter Steuererleichterungen für Unternehmen. Die Regierung plant Neuverschuldungen für die Finanzierung des Ausstiegs aus der EU und nimmt von dem bisherigen Ziel, das Staatsdefizit bis 2020 auf die schwarze Null zu bringen, Abstand. Für den Brexit sind in dem aktuellen Haushalt 3 Mrd. Pfund Sterling eingeplant.

Quelle: Auswärtiges Amt

Quelle: Creditreform


Wirtschaftlicher Background mit Prognose
(jährliche Veränderung in %)

Jahr Wirtschaftswachstum Arbeitslosenquote
2015 2,3 5,3
2016 1,8 4,8
2017 1,5* 4,5*
2018 1,3* 4,7*
2019 1,1*  

*) Schätzung bzw. Prognose
Quelle: AHK Deutsche Auslandshandelskammern