Fortmann financesecure
Makler für
Kreditversicherung
und Factoring
Ludgerusring 17
46342 Velen

Telefon (0 28 63) 76 15-0
Telefax (0 28 63) 76 15-20
info[at]financesecure[.]de
www.financesecure.de

Donnerstag, 16. August 2018

Italien

Wirtschaftliche Lage

Italiens Volkswirtschaft erlebte nach einem Einbruch der Wirtschaftsleistung um ca. 9 Prozent gegenüber dem Vorkrisenhoch (2008) im Kalenderjahr 2015 erstmals wieder ein Wachstum von 0,8 Prozent und 2016 in Höhe von 0,9 % [Quelle: Istat]. Im Außenhandel konnte 2016 ein Wachstum der Exporte um 1,1 Prozent erzielt werden bei zeitgleichem Verringerung der Importe um 1,4 Prozent. Der bereits bestehende Handelsbilanzüberschuss wurde weiterhin ausgebaut und lag 2016 t bei über 51 Mrd. Euro. Deutschland ist wichtigster Handelspartner Italiens mit einem Anteil von 12,3 Prozent an den italienischen Exporten und 15,5 Prozent an den italienischen Importen. Die Inflationsrate lag 2016 bei -0,1 Prozent (2015 0,1 Prozent).

Bedingt durch die krisenhafte Entwicklung ist die italienische Schuldenquote von 105,7 Prozent des BIP 2008 (nach alter Berechnungsmethode) auf 112,5 Prozent im Jahr 2009 (nach neuer Berechnungsmethode Sec 2010) und schließlich im Jahr 2016 auf 132,6 Prozent gestiegen. Das jährliche strukturelle Haushaltsdefizit hingegen sank von 0,7 Prozent im Jahr 2014 auf 0,5 Prozent im Jahr 2015. Der Rückgang des Haushaltsdefizits war das Ergebnis einer Reihe fiskalischer Konsolidierungsmaßnahmen, die unter der Regierung Monti begonnen und unter den Regierungen Letta und Renzi dann fortgesetzt wurden.

Quelle: Auswärtiges Amt

Quelle: Creditreform

Wirtschaftlicher Background mit Prognose (jährliche Veränderung in %)

Jahr Wirtschaftswachstum Arbeitslosenquote
2015 0,8 11,9
2016 0,9 11,7
2017 1,5* 11,3*
2018 1,3* 10,9*
2019 1,0*  

*) Schätzung bzw. Prognose
Quelle: AHK Deutsche Auslandshandelskammern